Kartoffelgerichte

Stufe 3: Rösti

Kartoffelgerichte, Rösti - Foto: reklamezone.de

Was wird gebraucht?

Für vier Portionen:
  • 1 kg Kartoffeln (etwa 10 Stück, festkochend oder vorwiegend festkochend)
  • 3 EL Olivenöl
  • 100 g Zucchini (etwa 1/2 Stück)
  • 50g Schalotte (etwa 1 Stück)
  • Muskatnuss
  • 1 TL frische Kräuter: z. B. Kresse, Petersilie, Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

Pellkartoffeln zubereiten. Dazu Kartoffeln gründlich waschen, in einen großen Topf geben, knapp mit Wasser bedecken und ko­chen, bis sie gar sind. Dann abgießen und pellen. Abgekühlte Pellkartoffeln mit einer Reibe grob raspeln. Schalotte schälen, fein würfeln und in einer Pfanne mit 1 Esslöffel Olivenöl anschwitzen. Kräuter waschen und fein hacken. Schalotte und Kräuter zu den Kartoffelraspeln geben, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und alles vorsichtig und locker miteinander vermischen. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und mehrere Rösti braten. Dazu die Hälfte der Zucchinischeiben für mehrere Rösti in die Pfanne legen, Kartoffelteig darauf verteilen und restliche Zucchinischeiben auf die Rösti legen und leicht andrücken. Rösti von beiden Seiten goldbraun braten.

Variante:

Für den Reibekuchen benutzen Sie statt Öl Butterschmalz. Man kann auch Lauchstreifen und/oder geriebene Möhren zu den Kartoffeln geben. Rösti aus rohen Kartoffeln: Wenn man die geriebenen Kartoffeln in einem Tuch abtropfen lässt, kann man das Mehl weglassen.

Unser Tipp:

Die Kartoffeln am besten am Vortag kochen.

Nährwerttabelle

Durchschnittliche Nährwerte pro Portion

Energie (kJ) 1035
Fett g 7,8
Kalzium mg 32,8
Energie (kcal) 247
Kohlenhydrate g 36,5
Zucker g 0,5
Eiweiß g 5,8
Ballaststoffe g 6,3
Salz g 0,75

1. Variante: Radieschenquark

  • 400 g Magerquark
  • 50 g Naturjoghurt
  • etwa 50 ml Milch
  • 1 Bund Radieschen
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Kresse

Quark, Joghurt und Milch verrühren. Radieschen und Frühlingszwiebeln waschen und Wurzeln abschneiden, den Rest in feine Ringe schneiden. Knoblauch schälen und klein schneiden. Alle Zutaten miteinander mischen und den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kresse unterheben.

Nährwerttabelle Radieschenquark

Durchschnittliche Nährwerte pro Portion

Energie (kJ) 411
Fett g 0,5
Kalzium mg 163,5
Energie (kcal) 99
Kohlenhydrate g 7,0
Zucker g 1,3
Eiweiß g 15,0
Ballaststoffe g 1,0
Salz g 1,0
Kartoffelgerichte, Rösti - Foto: reklamezone.de

2. Variante: Paprikadip

  • 300 g Magerquark
  • 75 g Naturjoghurt
  • 200 g Paprika (etwa 1 Stück)
  • 1 TL frische Kräuter: z. B. Kresse, Petersilie, Schnittlauch
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Paprikapaste (Ajvar)
  • Salz oder Kräutersalz
  • Pfeffer

Quark und Joghurt mit einem Schneebesen gut verrühren. Paprika waschen und sehr klein würfeln. Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Kräuter waschen und hacken. Gemüse, Kräuter und Paprikapaste unter den Quark heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

82 kcal/Portion