Nudeln

Stufe 2: mit selbstgemachter Tomatensoße

Was wird gebraucht?

Für vier Portionen:
  • 1 TL Kräuter (gefroren, frisch oder getrocknet): Basilikum, Bohnenkraut, glatte Petersilie, Oregano, Rosmarin, Thymian
  • 500 g passierte Tomaten (1 Packung)
  • 50 g Zwiebel (etwa 1 Stück)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL Tomatenmark
  • evtl. 40 g Käse (z. B. Emmentaler oder Parmesan), gerieben
  • kg Tomaten (etwa 12 Stück)
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Spaghetti (bevorzugt Vollkorn)
  • etwas Paprikapulver
  • Pfeffer und Salz
  • evtl. etwas Chilipulver oder Tabasco

Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauchzehe schälen und klein schneiden. Kräuter wa­schen und hacken. Tomaten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel anschwitzen, dann Knoblauch und Tomatenwürfel dazuge­ben. Gemüsebrühe und gehackte Kräuter − bis auf Basilikum und Petersilie − dazugeben und Soße etwa 20 bis 25 Minuten köcheln lassen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Spaghetti nach Packungsangabe zubereiten. Wenn die Spaghetti noch leicht bissfest in der Mitte sind, in ein Sieb abgießen.

Zum Schluss Tomatenmark unter die Soße rühren und mit etwas Salz, Pfeffer, Paprika­pulver, eventuell Chilipulver oder Tabasco, und den restlichen Kräutern abschmecken. Je nach Geschmack noch geriebenen Käse dazu reichen.

Profi-Tipp:

Mimosen und Jasmin kombiniert mit Tomaten geben eine komplexe und besondere Geschmacksnote. Perfekt zur Abrundung der Tomatensoße passen etwas Honig und Mandelaroma.

Unser Tipp:

Wenn Sie die Soße etwas cremiger mögen, können Sie sie auch mit einem Pürierstab pürieren oder auch nur einen Teil der Soße pürieren, falls Sie sie lieber etwas stückiger mögen. Oder aber die Soße durch ein grobes Sieb streichen, damit keine Kerne und keine Tomatenhaut in der Soße sind.

Nährwerttabelle

Durchschnittliche Nährwerte pro Portion

Energie (kJ) 2280
Fett g 9,9
Kalzium mg 204,6
Energie (kcal) 544
Kohlenhydrate g 88,5
Zucker g 6,6
Eiweiß g 24,5
Ballaststoffe g 13,8
Salz g 0,40